Retail
Weinmann & Schanz

Retail
Weinmann & Schanz

Aufgabe

Das Balinger Großhandelshaus Weinmann & Schanz hatte das Ziel ausgegeben, eine zukunftsweisende Bad-Ausstellung am Firmensitz zu entwickeln. Das für Sanitärausstellungen übliche Kojen-Konzept wurde bei Weinmann & Schanz auch deshalb bewusst vermieden. Statt Bäder aneinander zu reihen und dem Kunden statische Lösungen zu präsentieren, werden Möglichkeiten des Vergleichs geboten. Ziel ist es, Badplanern und Bauherren Anregungen zu liefern, dabei aber den Blick nicht durch feste Entwürfe einzuengen.

Umsetzung

Mit zum hochmodernen Konzept gehört ein multimediales, interaktives Informationssystem, das von Ghanai+Heinrich mitentwickelt wurde. Über Touchsreens können Besucher Daten zu den gezeigten Produkten abrufen und sie bei Interesse auf eine Chipkarte laden. Per USB-Stick können sie später diese Informationen mit nachhause nehmen.
Für verschiedenste Themenfelder der Bad- und Küchenplanung wurden individuelle Beratungskonzepte entwickelt: Auf einer langen Theke sind beispielsweise Küchenarmaturen verschiedenster Hersteller aufgereiht – sie sind angeschlossen und können sofort getestet werden. In einer Schrankwand wurden Waschtischmischer vor Auszügen installiert. Wer sich für eine Serie interessiert, zieht einfach den Auszug heraus und hat alle Komponenten vor sich. Liegt das Augenmerk eher auf der Marke, bieten sogenannte Markenbühnen einen Überblick über alle Produkte eines Herstellers.
In würfelförmigen Kisten werden Bäder mit Möbeln inszeniert. Durch die verwendeten Rastergrundrisse sind die Produkte bei Bedarf leicht austauschbar. Die gesamte Box ist so konstruiert, dass sie einfach abgebaut und an anderer Stelle – beispielsweise auf einer Messe – wieder errichtet werden kann. Weitere Kisten, Berater-Lounge genannt, enthalten bequeme Sofas und bieten Gelegenheit für ein entspanntes Beratungsgespräch.

Auftraggeber: Weinmann und Schanz GmbH
Ort: Balingen
Projekt: Gestaltung der Sanitärausstellung
Projektfläche: 1200 qm
Fertigstellung: 2014

Ein Projekt von
Ghanai+Heinrich
Interior-Partners

Fotografie: Jens Pfisterer